Ganz im Zeichen des Jubiläums 120 Jahre Frauenhilfe in Lich" stand der Gottesdienst am 17. April in der Marienstiftskirche. Pfarrerin Barbara Lang wies schon in ihrer Begrüßung auf die Bedeutung dieser Gemeindegruppe hin, die die Marienstiftsgemeinde "stützt, gestaltet und bewahrt". In ihrer Predigt würdigte sie die vielfältigen Aktivitäten (in Anlehnung an den Predigttext Markus 14,3-9) als "helfendes und unterstützendes Handeln; nicht aus Berechnung, sondern aus Gründen friedlicher Hilfsbereitschaft". Wobei die Arbeit im Einzelfall (längerfristig) möglicherweise in Vergessenheit gerät, in der Summe aber in ihrer Bedeutung eine hohe Wertigkeit erfährt.
In der im Anschluss im Gemeindesaal stattfindenden Feier ging Pfarrerin Lang noch kurz auf die Entwicklung der vergangenen 120 Jahre ein, bevor sie sich der Gegenwart zuwandte und die Selbstverständlichkeit hervorhob, mit der dieses "eingespielte Team" bei diakonischen und gemeindlichen Aktionen tätig wird.

Prominente Licher Gemeindemitglieder hielten Kanzelreden zum Thema "Gerechtigkeit"

Dr. Hermann Otto Solms (am 5.2.2012) und Thorsten Schäfer-Gümbel (am 19.2.2012).

Diese Kanzelreden sind online verfügbar. Zum download >>